VIDEO schließen

Logo NRW Startseite Archiv 5. Deutsch-Afrikanisches Wirtschaftsforum NRW 20184. Deutsch-Afrikanisches Wirtschaftsforum NRW 20163. Deutsch-Afrikanisches Wirtschaftsforum NRW 20142. Deutsch-Afrikanisches Wirtschaftsforum NRW 20121. Deutsch-Afrikanisches Wirtschaftsforum NRW 2010 Presse Anmeldung Kontakt Datenschutz
5. Deutsch-Afrikanisches Wirtschaftsforum NRW 20184. Deutsch-Afrikanisches Wirtschaftsforum NRW 20163. Deutsch-Afrikanisches Wirtschaftsforum NRW 20142. Deutsch-Afrikanisches Wirtschaftsforum NRW 20121. Deutsch-Afrikanisches Wirtschaftsforum NRW 2010

5. Deutsch-Afrikanisches Wirtschaftsforum NRW 2018
27. Februar 2018 in Dortmund

Startseite 2018ProgrammDokumentationTeilnehmendeBildergalerieReferentenBeratung + DialogBerater LoungeDialogforumBillboardServiceVeranstaltungsortAnreiseUnterkunftAusstellungSponsoring

Referenten 2018

Herr Prince Frimpong Adjei

Redex International GmbH, Essen

Gründer

 

 

Ausbildung:

  • 2012-2014: Master of Public Policy, Willy Brandt School of Public Policy, University of Erfurt
  • 2007-2011: Bachelor of Education, University of Education, Winneba (Ghana)
  • 2001-2004: Senior Secondary Certificate Examination (SSCE), Toase Senior Secondary School, Nkawie Toase Kumasi (Ghana) 

Beruflicher Werdegang:

  • seit 2017: Gründer Redex International GmbH, Essen
  • 2016-2017: Vertriebspartner bei Kompernaß Handelsgesellschaft, Bochum
  • 2014: Projektkoordinator bei Patriots Ghana, Kasoa-Central Region, Ghana
  • 2013-2014: Politischer Berater bei EU (NOPOOR PROJECT), Germany, France and Belgium
  • 2011-2012: Buchhalter - National Service und Software Manager bei Ahenema Kokoben Clinic Ghana Health Service
  • 2010-2012: Buchhalter/Marketing Manager bei New Okaff Industries Ltd. (Agro Chemical), Kumasi, Ghana
  • 2009-2010: Finanzsekretär bei Atwima Hall of Residence, University of Education, Winneba, Kumasi, Ghana
  • 2005-2009: Lehrer bei Akonkye District Junior High School (Ghana Education Service), Atwima Mponua Ashanti, Ghana

Herr Dr. Michael Blank, Moderator

Deutscher Industrie- und Handelskammertag e.V. (DIHK), Berlin

Director Membership, New Economy & Startups

 

 

Ausbildung:

  • Wissenschaftliche Mitarbeit und Promotion im Bereich Volkswirtschaft, Freie Universität Berlin
  • Betriebswirt, Technische Universität Berlin
  • Bankkaufmann, Deutsche Bank AG Mülheim an der Ruhr

Beruflicher Werdegang:

  • seit 2016: Leiter des Referats AHK-Mitgliedschaft, New Economy & Startups, DIHK, Berlin
  • 2015-2016: Delegierter der Deutschen Wirtschaft in Nigeria
  • 2014-2016: Leiter des Projektes VETnet (Berufsbildungsexprt)m, DIHK, Berlin
  • 2008-2014: Stellvertretender Geschäftsführer der Deutsch-Amerikanischen Auslandshandelskammer, New York
  • 2004-2008: Leiter des Referats AHK-Marketing, DIHK, Berlin
  • 2001-2004: Leiter des Referats Afrika/Entwicklungszusammenarbeit, DIHK, Berlin
  • 200-2001: Referent im GTZ-Büro für die Zusammenarbeit mit der Wirtschaft (PPP)
  • 1997-2001: Referent im Afrika-Verein der Deutschen Wirtschaft, Region Südliches Afrika

Herr Prof. Dr. Eberhard Becker, Moderator

Auslandsgesellschaft NRW, Dortmund

TU Dortmund

Rektor i.R.

 

Prof. Dr. Eberhard Becker ist Mathematiker und war von 1979 bis 2008 an der TU Dortmund Inhaber des Lehrstuhls für Algebra am Institut für Mathematik. Von 2002 bis zu seiner Emeritierung war er Rektor der TU. Die Internationalisierung der Universität war ihm dabei ein besonderes Anliegen, das er strategisch verfolgte. Die bestehenden Kooperationen mit Universitäten in vielen Ländern hat er ausgebaut und neue Kooperationen initiiert.

 

2010 bekam Eberhard Becker von der J.G. Herder Stiftung die Möglichkeit, an der Adama University in Äthiopien zu arbeiten, mit dem Auftrag, die Universität beim Übergang zu einer modernen Technischen Universtiät zu unterstützen. U.a. arbeitete er bis Ende 2011 an der Einführung eines akademischen Programms im finanz- und versicherungsmathematischen Bereich, das zuvor in Äthiopien unbekannt war. In Zusammenhang mit diesem Projekt initiierte und führte Eberhard Becker viele Gespräche zwischen der Hochschule und Fachleuten der Wirtschaft aus Deutschland und Äthiopien. Von 2013 bis 2017 hat er die wissenschaftliche Betreuung eines Doktoranden zum Abschluss der Promotion am Department of Mathematics der Addis Ababa University übernommen und dort mathematische Vorlesungen gehalten. Verbindungen zu den Universitäten in Addis Ababa und Adama bestehen weiterhin.

 

Von 2003 bis 2017 arbeitete er mit der World Technopolis Association (WTA), mit Sitz in Südkorea, zusammen. 2005 wurde er zum Vorsitzenden der University Presidents Conference in der WTA gewählt und blieb bis 2011 in diesem Amt. Eberhard Becker nahm an zahlreichen WTA-UNESCO Konferenzen teil, u.a. auch in Namibia, Korea oder dem Iran, als Referent über verschiedene Themen des Technologie- und Wissenstransfers tätig.

 

Von 2005 bis 2008 war Eberhard Becker Vorsitzender des European Consortium of Innovative Universities (ECIU). Dieses Netzwerk verbindet Universitäten mit ausgeprägten Aktivitäten im Technologie- und Wissenstransfer mit der Wirtschaft und Industrie.

 

2007 war Eberhard Becker als Rektor der TU weiterhin Mitbegründer der Vereinigung "Der Innovationsstandort Dortmund", der von allen Akteuren aus dem Bereich Technologietransfer in Dortmund gebildet wird: Hochschule, Unternehmen, Industrie- und Handelskammer, Banken und Kommune.

 

Eberhard Becker hat an der Universität Hamburg studiert und promoviert und sich an der Universität Köln habilitiert.


I.E. Frau Botschafterin Gina Ama Blay

Botschaft der Republik Ghana in Deutschland, Berlin

Botschafterin

 

H.E. Ambassador Gina Ama Blay is a Media and Public Relations professional with over 30 years of corporate work experience and company management roles. She began her career in 1981 as the Public Relations Officer of Prices & Incomes Board. She later moved to the Achimota Brewery Company Limited as the Public Relations Manager, where she edited and published the Brewery’s magazine, the ABC News.

 

From 1992 until her appointment as Ambassador in June 2017, H.E. Gina Ama Blay was the Chief Executive Officer (CEO) of the Western Publications Ltd. (WPL), publishers of the Daily Guide newspaper and other publications. Under her leadership, the company grew from a small family-run business to one of the largest media houses in Ghana, second only to the State-owned newspapers,

 

In the course of her career, Ambassador Blay served on the Boards of several companies and organisations in Ghana, including the Social Security and National Insurance Trust (SSNIT), Ghana Telecom, Ghana News Agency, the National Media Commission, and the World Association of Newspapers. She also chaired the Board of the Makola Marketing Company Limited, and was for ten years, President of the Private Newspapers Publishers Association of Ghana (PRINPAG).

 

H.E. Blay has attended several capacity-building seminars and workshops in Ghana and abroad, including the United States and the Netherlands. She has received training particularly in the areas of leadership, media and politics.

 

She is a member of the Ghana Journalists Association (GJA) as well as a certified member of the Chartered Institute of Marketing Ghana, and the Institute of Public Relations (IPR).

 

The contributions of H.E. Gina Blay to the media and public relations landscape in Ghana has not gone unnoticed. Earlier in 1986, she was the recipient of the Best Public Relations Officer Award. She has since won several other accolades, including the Order of the Volta, awarded by the President of the Republic of Ghana in recognition of her dedicated service to the country. She was recently awarded Media Entrepreneur of the Year 2017 at the Ghana Entrepreneur & Corporate Executive Awards 2017.

 

H.E. Gina Blay holds a Post-Graduate Diploma in Journalism and Mass Communication, and a Bachelor of Arts Degree in English and Philosophy (with Honors), both from the University of Ghana. She is a past student of OLA Girls School in Ho.

 

Ambassador Gina Ama Blay was born in Ho in the Volta Region of Ghana, on 29th October, 1956. She is happily married to Mr. Frederick Worsemao Armah Blay, a Ghanaian Lawyer and Politician, and together, they have three children.


Herr Gero Böhmer

WILO SE, Dortmund

Verkaufsleiter DACH (Deutschland, Österreich, Schweiz) Industrie

 

 

Gero Böhmer hat in Bochum Maschinenbau mit der Fachrichtung Verfahrenstechnik studiert. Seine berufliche Laufbahn hat er als Anlageningenieur in der chemischen Industrie, Degussa-Hüls in Marl, gestartet und dort u.a. die Kühl- und Heizprozesse sowie die Pumptechnik betreut. Danach ist er in die Pumpenbranche zur KSB nach Frankenthal gewechselt und war dort für 6 Jahre in unterschiedlichen Positionen im Prdouktmanagement, Marktsegment-Management und Konzernstrategie im In- und Ausland tätig.

 

Seit 12 Jahren arbeitet er für die WILO SE in Dortmund im Vertrieb national und international. Zu seinen Aufgaben gehört u.a. die energetische Betrachtung von Pumpsystemen und der proaktive Austausch von alter Technologie durch Hocheffizienzpumpen. In diesem Zusammenhang arbeitet Herr Böhmer bereits seit mehreren Jahrenin diversen Gremien und Fachausschüssen bei der dena, dem VDMA oder der Energie Agentur NRW aktiv mit. Darüber hinaus ist er für die Erschließung von neuen Märkten und deren Marktbearbeitung verantwortlich. Ein regionaler Schwerpunkt liegt hierbei in Afrika. Zusammenn mit lokalen Vertriebsorganisationen möchte er auch hier im intressanten Marktsegment der Wassewirtschaft Referenzen schaffen, somit auch neue Absatzsegmente für Pumpen und Systeme in der gesamten Regione erschließen.


Herr Wolfgang Busch

Bolloré Logistics Germany, Frankfurt am Main

Director Business Development Africa

 

Wolfgang Busch ist Africa Business Development Director bei Bolloré Logistics in Deutschland und verantwortet hier die Entwicklung des afrikanischen Marktes für die Region Central Europe.

 

Bolloré Logistics ist ein französisches Familienunternehmen, das mit seiner Logistiksparte weltweit agiert und in Afrika in mehr als 46 Ländern mit 250 Büros tätig ist. 25.000 Mitarbeiter beschäftigt Bolloré in Afrika an verschiedenen Standorten vor Ort. Neben der Logistik Dienstleistung unterhält Bolloré in Afrika mehrere Eisenbahnlinien und betreibt und investiert in Hafenprojekte hauptsächlich in West Afrika.

 

Herr Busch ist seit mehr als 10 Jahren erfolgreich für den Bolloré Konzern tätig mit mehrjährigen Aufenthalten in Afrika wie z.B. Ghana als Director Operation. In Kenia, Südafrika und Tansania war Herr Busch mehrere Jahre als Director Sales & Marketing für namhaften europäische Fluggesellschaften tätig, bevor er zu Balloré Logistics Germany kam.


Herr Maximilian Butek

Delegation der Deutschen Wirtschaft in Ghana

Delegierter

 

 

Ausbildung:

  • Diplom-Kaufmann, Universität Bielefeld

Beruflicher Werdegang:

  • seit 2017: Leiter der Delegation der Deutschen Wirtschaft in Ghana
  • 2015-2016: AHK Südliches Afrika
  • 2012-2015: AHK Baltische Staaten
  • 2010-2012: AHK Thailand
  • Erfahrungen in einem internationalen ICT Unternehmen, anschließend in einer stragischen Unternehmensberatung

Frau Martina Claus

Fachverband für Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen des VDMA

Referentin für Marktentwicklung Afrika

 

Martina Claus ist Referentin für Referentin für Martkentwicklung Afrika beim Fachverband Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen des VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau).

 

Als studierte Verfahrensingenieurin verfügt sie über 22jährige Erfahrung in Entwicklungsprojekten und Projektmanagement in der chemischen, Lebensmittel- und Verpackungsindustrie. Zunächst war sie als Projektingenieurin im Entwicklungszentrum eines großen Chemieunternehmens tätig. Danach leitete sie das Verpackungsmanagement eines bedeutenden deutschen Markenherstellers von Snack-Produkten. Anschließend war sie bei der Koordination der Aufgaben und Projekte in den Bereichen Technik & Prozesse sowie kontinuierliche Verbesserungsprozesse (KVP), um dann die Leitung des Technologie Service Centers zu übernehmen. Sie ist seit 2012 Referentin beim VDMA.

 

Nebenberuflich war Martina Claus langjährig als Auditorin der Qualitätsnorm ISO 9001 und von Hygienestandards für Packmittelhersteller für ein großes deutsches Zertifizierungsunternehmen tätig.


Frau Sabine Dall’Omo

Siemens (Pty) Ltd., South Africa

CEO Southern and Eastern Africa

Präsidentin der AKH Südliches Afrika

 

Of German descent, Sabine Dall’Omo has worked at Siemens for over 25 years and in addition is a permanent South African resident.

 

After attaining her Higher Commercial Certificate from Heinrich-Thoene College in 1985, Sabine Dall’Omo did her vocational training at Siemens Germany from 1986-1989. Progressing up the ranks, she took on the responsibility of Commercial Officer: Accounting Services and shortly thereafter as Commercial Officer: Sales Office until 1995.

 

Dall’Omo s career path at Siemens then led her to California, USA as a Financial Analyst for Siemens Rolm Communications after which she returned to Siemens Germany as a Senior Financial Officer: Corporate Planning & Controlling. 

 

In 1998, Sabine Dall’Omo became Commercial Manager within Siemens Automation & Drives business in Siemens Germany for just over three years. She then took over the responsibility as Commercial Manager for the Siemens Automation and Drivers Office in Shanghai, China until 2004.

 

In 2004, Sabine Dall’Omo joined Siemens South Africa as Head of Risk and Controlling, Mergers and Acquisitions where she was instrumental in executing major merger and acquisitions transactions. With her team, she established innovative and compliant processes to run our African operations efficiently. Dall’Omo remained in the function until 2008 when she took over the Commercial Responsibilites for Siemens Healthcare.

 

In 2012, Sabine Dall’Omo was appointed Chief Financial Officer of Siemens Cluster Africa and effective 1st of July 2014, she was appointed Chief Executive Officer of Siemens Southern and Eastern Africa. Dall’Omo is currently the President of the German Chamber of Commerce and Industry and she holds the Board Chairperson position for Siemens in Nigeria as well as the Siemens South Africa Employee Share Ownership Program. Dall’Omo also holds Board positions at the German-Africa Association (Afrika-Verein der Deutschen Wirtschaft) and the Impilo Consortium.

 


Herr Wulf-Christian Ehrich, Moderator

Industrie- und Handelskammer zu Dortmund

Stellvertretender Hauptgeschäftsführer

Leiter der Abteilung Industrie | International | Verkehr | Technologie | Umwelt

 

 

Ausbildung:

  • Diplom-Geograph, Universitäten Münster und Leipzig

Beruflicher Werdegang:

  • seit 10/2015: IHK zu Dortmund, stellvertretender Hauptgeschäftsführer und Leiter der Abteilung Industrie | International | Verkehr | Technologie | Umwelt
  • 09/2013: IHK zu Dortmund, Geschäftsführer und Leiter der Abteilung International | IHK-Service-Center
  • seit 01/2013: IHKs in NRW, Sprecher Außenwirtschaft der IHKs in NRW
  • 09/2004: IHK zu Dortmund, stellvertretender Geschäftsführer und Leiter Bereich Internationales
  • 2001-2004: IHK zu Dortmund, Leiter Referat Verkehr und Logistik
  • 2000: Zentrale der Deutschen Telekom Immobilien und Service GmbH, Münster, Mitarbeiter in der Abteilung Portfolioentwicklung

Herr Dr. Philipp Fürst

IBM Deutschland GmbH
Senior Client Representaitve Bundesbehörden
Geschäftsbereich Öffentlicher Sektor

 

 

Ausbildung:

  • 2010: PhD Political Science, Emory University Atlanta, Georgia, USA
  • 2001: Diplom Politikwissenschaft, Freie Universität Berlin

 

Beruflicher Werdegang:

  • seit 2013: IBM Deutschland GmbH, diverse Positionen
  • 2010-2013: MACH AG, Vertriebsberater für Länder und Landesbehörden
  • 2008-2010: wissenschaftlicher Mitarbeiter, Hertie School of Governance, Lehrstuhl "Political Economy & Public Managament"
  • 2003-2008: Doktorand/Fellow am Political Science Department, Emory University, USA

Herr Dr. Karsten Galipp

INROS LACKNER SE, Bremen

Afrika Direktor

 

Dr. Karsten Galipp, Jahrgang 1971, ist Afrika Direktor bei der INROS LACKNER SE und verantwortlich für das anglophone Auslandsgeschäft in Afrika. Er ist seit 2008 in verschiedenen Positionen bei INROS LACKNER  tätig. Zuvor war er als Geologe in Afrika und Schottland tätig. Er hat an der TU Causthal-Zellerfeld, WITS University Johannesburg und Universität Bremen Geowissenschaften mit den Schwerpunkten Lagerstättenkunde und Ingenieurgeologie studiert.


Herr Klaus Helsper

DEG KfW, Köln

Abteilungsleiter Unternehmen Deutschland

 

Seit 2016 leitet Klaus Helsper das deutsche Geschäft der DEG. Herr Helsper begleitet seine Kunden während ihrer Investitionsprojekte in Entwicklungs- und Schwellenländern weltweit, in denen die DEG den Privatgsektor mit nachhaltigen Finanzierungslösungen unterstützt.

 

Vor seinem Engagement bei der DEG war Herr Helsper von 2008 bsi 2012 bei einem führenden Recycling Unternehmen des deutschen Mittelstandes als CFO tätig.

 

Nach dem Abschluss in International Business Administration an der Hogeschool voor Economie en Management in Utrecht, sammelte Herr Helsper bei der National-Bank-Essen Erfahrungen im internationalen Geschäft, das er letztlich als Market Division Manager leitete.


Herr Markus Hoffmeister

cv cryptovision GmbH, Gelsenkirchen
CEO

 

Markus Hoffmeister, gebürtiger Gelsenkirchener, gründete sein erstes Unternehmen im Alter von 18 Jahren. Während seines Mathematikstudiums baute er gemeinsam mit Partnern das Unternehmen Media Factory auf. Nach dessen Verkauf war er im Bereich Venture Capital aktiv. 1999 gründete Markus Hoffmeister zusammen mit seinem Bruder Andreas das Unternehmen cryptovision und entwickelte dieses zu einem Anbieter sicherer elektronischer Identitäten und innovativer Verschlüsselungstechnik von internationaler Bedeutung.


Herr Minister Dr. Stephan Holthoff-Pförtner

Minister für Bundesangelegenheiten, Europa und Internationales
im Land Nordrhein-Westfalen

 

 

Ausbildung:

  • 1999: Verleihung des Grades eines Doktors der Rechte durch die Juristische Fakultät, Universität Hannover
  • 1980: Zweites Juristisches Staatsexamen
  • 1976: Erstes Juristisches Staatsexamen

 

beruflicher und politischer Werdegang:

  • seit 06.2017: Minister für Bundesangelegenheiten, Europa und Internationales des Landes Nordrhein-Westfalen
  • 2016-2017: Präsident des Bundesverbandes Deutscher Zeitschriftenverleger
  • 2015-2017: Mitglied im Landesvorstand der CDU NRW
  • 1990: Zulassung als Notar, Essen
  • seit 1988: Gesellschafter der HOPF Holding GmbH & Co.KG
  • 1984-1994: Mitglied im Stadtrat Essen
  • 1980: Zulassung als Rechtsanwalt, Gründer der Sozietät "Holthoff-Pförtner Rechtsanwälte und Notare"

Herr Frank Jacobs

MFT (Membran-Filtrations-Technik) GmbH, Herzogenrath

Geschäftsführer

 

 

Beruflicher Werdegang:

  • seit 2013: Geschäftsführer der MFT GmbH, Herzogenrath
  • seit 2005: Inhaber und Verkaufsdirektor, DiJa GmbH, Niederzier
  • 2000-2004: Verkaufsdirektor Telekommunikation
  • 1991-1999: Sales Manager, International Agency US-Germany
  • 1985-1990: Sales Manager, Karstadt AG

Herr Prof. h.c. Karl-Heinz Knoop

 

RIELA Karl-Heinz Knoop e.G., Riesenbeck
Inhaber

 

 

Ausbildung:

  • 1962-1965: Ausbildung zum Industriekaufmann, Fa. Fanal Postmeier, Riesenbeck

 

beruflicher Werdegang:

  • 1972: Gründung RIELA Karl-Heinz Knoop e.G.
    1983: Übernahme der Fa. Birgter Maschinenfabrik
    1983: Aufnahme der eigenen Produktion für Nacherntetechnik
    1986: Übernahme der Fa. Westfalia Fritzen, Coesfeld
    2000: Gründung der Fa. RIELA Polska in Krokowa
    2000: Übernahme der Fa. Rietberg Agrartechnik
    2003: Gründung der Fa. RIELA Ukraine in Lwow
    2003: Gründung der Fa. RIELA Romania in Cluj-Napoca
    2005: Gründung der Fa. OOO RIELA in Nishny Novgorod/Russland
    2011: Gründung NETZ Ingenieurbüro für energetische Planungen und Beratungen
    2011: Eröffnung Energiehof, Püsselbüren (Forschen, Testen, Erproben, Schulen)
    2013: Gründung Versorgungstechnik GmbH, Riesenbeck
    2014: Markteintritt Afrika
    2015: Neues Verwaltungsgebäude Hansestr., Riesenbeck
    2015: RIELA Ukraine: neue Lager- und Montagehalle mit Büroräumen
    2016: RIELA Energiehof, Püsselbüren: Umbau zum Demo- und Technopark
    2017: 45-jähriges RIELA Firmenjubiläum
    2017: RIELA Energiehof, Püsselbüren: Ergänzung um ein Schulungszentrum
    2017:RIELA Polen, Erweiterung: Czymanowo II, 10.000 qm zusätzliche Produktionsfläche
  • 1967-1972: Außendienst - Verkauf von Getreidetechnik, Fanal Postmeier, Riesenbeck
  • 1966-1967: Außendienst - Verkauf bei der Fa. Maschinenfabrik B. Krone, Spelle
  • 1965-1966: Außensdienst - Verkauf von Getreidetechnik, Fanal Postmeier, Riesenbeck

 

Auszeichnungen:

  • 2014: Ehrung Polen Marschall der Woiwodschaft Pormorskie
  • 2010: Verleihung der Ehrenbürgerschaft der Gemeinde Bontida in Rumänien
  • 2008: Verleihung des Kavalierskreuzes des Verdienstordens des Landes Polen
  • 2007: Verleihung der Ehrenbürgerschaft der Gemeinde Gniewino in Polen
  • 2006: Verleihung der Ehrenprofessur h.c. durch die Universität USAMV in Cluj, Rumänien

 

Engagement und humanitäre Hilfe:

  • Osteuropaverein der deutschen Wirtschaft e.V., Berlin
  • Ost-Ausschuss der deutschen Wirtschaft, Arbeitsgruppe Agrarwirtschaft, Berlin
  • OAV - German Asia-Pacific Business Association, Hamburg
  • Food-Processing Initiative e.V., Bielefeld
  • Außenhandelsverband NRW e.V., Düsseldorf
  • Bundesverband BioEnergie e.V. (BBE), Bonn
  • DLG e.V. (Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft e.V.), Frankfurt
  • Afrika-Verein der Deutschen Wirtschaft e.V., Hamburg
  • NUMOV - Nah- und Mittel-Ostverein e.V., Berlin
  • Verein zur Förderung krebskranker Kinder Münster e.V.
  • Humanitas International e.V.
  • Sonnenhellweg Schule für Seelenpflege-bedürftige Kinder
  • Haus Hannah, Hospiz im Kreis Steinfurt

Herr Dr. Marc Lucassen

Delegation der Deutschen Wirtschaft in Nigeria

Delegierter

 

Dr. Marc Lucassen leitet seit April 2016 die Delegation der Deutschen Wirtschaft in Nigeria. Er hat Natur-, Wirtschafts- und Politikwissenschaften studiert und in Betriebswirtschaftslehre promoviert. In leitender Funktion war er zuvor im Bereich der Unternehmensberatung und der Industrie in Europa, im Nahen Osten und in Afrika, davon mehrere Jahre in Nigeria tätig.


Herr Samuel Marseaut

MIG Germany GmbH

Mitgesellschafter

 

Ausbildung:

  • Rechtsanwalt
  • Fachanwalt für Arbeitsrecht
  • M.A. phil.

 

beruflicher Werdegang:

  • seit 2017: Mitgesellschafter der MIG Germany GmbH
  • seit 2015: Synikusrechtsanwalt in einem großen deutschen Konzern
  • 2013-2015: Rechtsanwalt in einer der TOP-3-Arbeitsrechtskanzleien in Düssedorf
  • 2008-2013: Leiter der Rechtsabteilung, Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister e.V., Berlin
  • 2007: Legal Assistant, Europäische Kommission, Brüssel

Herr Michael Müller-Rust

Bundesverband Deutsche Startups e.V., Berlin
Manager Industry Platforms

 

 

Ausbildung:

  • 2016: MSc. Sustainable Development, University of St. Andrews, Schottland
  • 2013: B.A. with Honors, Political Science with International Relations and German, University of Kent, Canterbury, England
  • 2011-2012: Erasmus Programm, Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft, Freie Universität Berlin

Beruflicher Werdegang:

  • seit 2017: Manager Industry Platforms, Bundesverband Deutsche Startups e.V.
  • 2015: Wissenschaftlicher Assistent, Büro Dr. Friedrich Min. a.D., MdB
  • 2014: Public Relations Officer, Beratungsunternehmen SinE, Südafrika
  • 2014: Wahlkampf-Volontär und offizieller Wahlbeobachter, Democratic Alliance (DA) Partei, Südafrika

Michael Müller-Rust ist gebürtiger Südafrikaner mit deutschen Wurzeln. Seit September 2017 ist er Industry Platforms Manager beim Bundesverband Deutsche Startups. In dieser Position ist er für das Management  und die operativen Aspekte der Gründung von Plattformen und Netzwerke  im Startup-Verband zuständig. Die Plattformen und Netzwerke sind in verschiedene Themen, Technologien, Berufe und Personen aufgeteilt wie u.a. FinTech, Future Mobility, CTOs Netzwerk und Startup-Unternehmerinnen-Netzwerk. Der Bundesverband Deutsche Startups vertritt seit 2013 die Interessen der deutschen Startup-Wirtschaft und hat über 750 Mitglieder.


Herr Günter Nooke

Afrikabeauftragter des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung


Persönlicher Afrikabeauftragter der Bundeskanzlerin im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

 

 

Ausbildung:

  • 1986-1990: Postgraduales Studium Arbeitsmedizin in Berlin, Fachphysiker der Medizin
  • 1980-1986: Physikstudium, Universität Leipzig, Abschluss als Diplom-Physiker

 

beruflicher und politischer Werdegang:

  • seit 05.2014: Afrikabeauftragter des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
  • seit 04.2010: Persönlicher Afrikabeauftragter der Bundeskanzlerin im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
  • 2006-2010: Beauftragter für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe im Auswärtigen Amt
  • 2003-2014: Mitglied im Rundfunkrat der Deutschen Welle
  • 1998-2005: Bundestagsabgeordneter; Sprecher für Kultur und Medien der CDU/CSU-Fraktion; Sprecher und Vorsitzender der Arbeitsgruppe Enquete-Kommission "Kultur in Deutschland"; Sprecher der ostdeutschen CDU-Bundestagsabgeordneten und Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion
  • 1995-1998: Abteilungsleiter Controlling, Geschäftsstelle des Steuerungs- und Budgetausschusses für die Braunkohlesanierung Berlin
  • 1990-1994: Mitglied des Landtages Brandenburg, Fraktionsvorsitzender der Fraktion Bündnis 90, später Bündnis
  • 1990: Mitglied der Volkskammer der DDR, Mitglied im Wirtschaftsausschuss, Mitglied des Verwaltungsrates der Treuhandanstalt
  • 1985-1990: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Fachgebietsleiter, Arbeitshygieneinspektion des Bezirkes Cottbus

Herr Peter Pfaffe

Bundesinstitut für berufliche Bildung (BIBB), Bonn
iMOVE: Training – Made in Germany

VET Export Advisor Sub-Sahara Africa

 

Peter Pfaffe ist VET Export Advisor für Sub-Sahara Afrika bei der Exportinitiative "iMOVE – Training Made in Germany" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Erstmalig führte der Zivildienst Peter Pfaffe im Jahr 2003 in das südliche Afrika. Im Rahmen des Studiums der Wirtschaftswissenschaften und der Soziologie verbrachte er viele Jahre in Johannesburg, wo er an der University of Johannesburg tätig war. Seit 2013 ist Peter Pfaffe beim Bundesinstitut für Berufsbildung tätig, seit 2015 als Afrikaexperte bei iMOVE.

 


Herr Ingo Reifgerste

Schleiff Bauflächentechnik GmbH & Co. KG, Erkelenz
Schleiff Denkmalentwicklung GmbH & Co. KG

Gesellschaftender Geschäftsführer

 

Deutscher Auslandsbau-Verband  e.V. (DABV)

stellvertretender Vorsitzender

 

 

Ausbildung:

  • Diplom-Betriebswirt, Fachhochschule Bochum, Fachhochschule Düsseldorf
  • Groß- und Einzelhandelskaufmann, Fa. Otto Annecke Industriebedarf

Beruflicher Werdegang:

  • seit 1998: Fa. Schleiff Bauflächentechnik GmbH & Co. KG, Erkelenz:
    - 1998-2012: kaufmännischer Angestellter
    - 2000-2012: Prokurist
    - ab 2013: Gesellschaftender Geschäftsführer
  • 2006-2012: Fa. Schleiff Denkmalentwicklung GmbH & Co. KG, Erkelenz: Prokurist und Gesellschafter
  • 1997-1998: Fachhochschlue Düsseldorf, Fachbereich Wirtschaft, studentischer Mitarbeiter bei Prof. Dr. Hagedorn
  • 1995-1997: Fa. Data Becker GmbH & Co. KG, Assistent der Vertragsleitung
  • 1990-1993: Fa. Otto Annecke Industriebedarf, Mönchengladbach: Ausbildung zum Groß- und Einzelhandelskaufmann

Ingo Reifgerste ist neben seiner beruflichen Tätigkeit bei der Firma Schleiff GmbH & Co. KG seit 2012 auch stellvertretender Vorsitzender des Deutschen Auslandsbau-Verbandes e.V., ebenso seit 2012 Beiratsmitglied der Grenzland Baugeräte GmbH & Co. KG, Hückelhoven und ebenfalls seit 2012 ehrenamtlicher Richter aus Kreisen der Arbeitgeber am Arbeitsgericht Aachen.  

 


Herr Karl Rheinberger

GreenTec Capital Partners, Frankfurt am Main

Head of Investor Relations - Fundraising, Financing, Investor Relations

 

Karl Rheinberger ist our Head of Investor Relations helping GreenTec develop co-investment opportunities for our portfolio. Thus, he will grow our investors and partner bases to ensure continuous funding access for our start-ups.

 

Karl Rheinberger has more than two decades capital market experience in nearly all asset classes with a special focus on Africa.

 

His network in Sub-Sahara-Africa ist related to his activity around ADC African Development Corporation AG and the German Africa Business Forum (GABF) where he serves as a partner & advisor. Beside the geographical footprint in the region Karl Rheinberger has years of experience in the German start-up scene hosting, organizing various round-tables and fundraising events in Germany, Switzerland and the UK.

 


Herr Heinz G. Rittmann

Baugewerbliche Verbände, Düsseldorf

Stellvertretender Hauptgeschäftsführer

Geschäftsführender Vorstand Deutscher Auslandsbau-Verband  e.V. (DABV)

Leiter der Abteilung "Betriebswirtschaftliche Unternehmensführung"

Freiberuflicher Consultant

 

Ausbildung:

  • Diplom-Kaufmann, Universität Münster
  • Diplom-Bauingenieur, Fachhochschule Bochum

Beruflicher Werdegang:

  • seit 2012: Deutscher Auslandsbau-Verband e.V, Düsseldorf, Geschäftsführender Vorstand
  • seit 2009: Baugewerbliche Verbände, Düsseldorf, stellvertretender Hauptgeschäftsführer
  • seit 1999: Baugewerbliche Verbände, Düsseldorf, Berater für KMU im Bereich Baugewerbe
  • seit 1995: nebenberuflich freier Consultant
  • 1995-1998: Zentralverband des Deutschen Baugewerbes, Referent für Betriebswirtschaft, verantwortlich für KMU im Baugewerbe

Heinz G. Rittmann ist seit Jahren in verschiedenen afrikanischen Staaten tätig. Die Initiierung und Betreuung von deutsch-afrikanischen Joint Venture ist einer der Schwerpunkte seiner Arbeit in Afrika. In diesem Zusammenhang war er u.a. in Äthiopien, Madagaskar, Kamerun, Ghana, Guinea, Burkina Faso, Tansania, Liberia, Sierra Leone, Kenia und Uganda tätig.


Darüber hinaus engagiert er sich stark im Bereich der institutionellen Entwicklung des afrikanischen Privatsektors. Dutzende Workshops sowie andere bilaterale Veranstaltungen wurden in Afrika und Nordrhein-Westfalen zwischenzeitlich konzipiert und durchgeführt. Im Mittelpunkt standen aber immer kleine und mittelgroße Unternehmen des Bausektors aus beiden Kontinenten.

 

Die GIZ mbH (vormals GTZ mbH), die Sequa gGmbH, das Auswärtige Amt, das Bundesministerium für Entwicklung und Zuammenarbeit, das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie sowie verschiedene Landesministerien aus Nordrhein-Westfalen, der Zentralverband Deutsches Baugewerbe, Pro€Invest, BizClim sowie das Centre for the Development of Entreprise sind weitere Partner in der Zusammenarbeit mit afrikanischen Institutionen und Unternehmen.

 

Heinz G. Rittmann ist darüber hinaus Autor verschiedener Titel, u.a. zum Marketing für Bauunternehmer und Handwerker sowie zum Auslandsengagement von kleinen und mittelgroßen Bauunternehmen.

 


Herr Peter Steindl

FAWEMA Verpackungsmaschinen GmbH

Geschäftsführender Gesellschafter

 

 

Ausbildung:

  • 1989-1991: Studium Dipl.-Wirtschaftsingenieur, Fachhochschule Köln

 

beruflicher Werdegang:

  • seit 2011: Geschäftsführender Gesellschafter, HDG Verpackungsmaschinen, Lindlar
  • seit 2006: Geschäftsführender Gesellschafter, FAWEMA Verpackungsmaschinen, Engelskirchen
  • 2003-2006: Geschäftsführer, FAWEMA Verpackungsmaschinen, Engelskirchen
  • 1999-2003: Geschäftsführer, ALRE-IT Regeltechnik GmbH, Berlin
  • 1995-1999: Geschäftsführer, Turbo Messtechnik GmbH, Köln
  • 1993-1994: Vertriebsleiter, Turbo Messtechnik GmbH, Köln
  • 1990-1992: Vertriebsingenieur, Hirz GmbH (Sony Vertragshändler), Köln

Herr Dr. Tobias Traupel

Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

Abteilungsleiter Standtortmarketing und -entwicklung

 

Dr. Tobias Traupel ist Abteilungsleiter "Standortmarketing und -entwicklung" im Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen. Zuvor war er Ständiger Vertreter der Abteilungsleitung "Außenwirtschaft" und zugleich Referatsleiter "Außenwirtschaftsrecht und Europäisches Beihilferecht, Grundsatzfragen des Europarechts, EU-Koordinierung, Internationale Abkommen" im Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen. Er war vom Bundesrat benannter Vertreter der Länder im Kommissionsgremium "Multilaterale Sitzungen zu beihilferechtlichen Fragen" und als Experte für das europäische Beihilfrecht in Twinning-Projekten der Europäischen Union für neue EU-Mitgliedsstaaten und die Beitrittskandidaten tätig und hat u.a. das Vergaberechtsreferat des in NRW federführenden MWEIMH geleitet. Er ist außerdem Prüfungsvorsitzender für Wirtschaftsprüfer und vereidigte Buchprüfer in Nordrhein-Westfalen.

 

Nach einer Tätigkeit als Richter am Landgericht Düsseldorf und einer Abordnung zum Bundesministerium der Justiz, wo er in den völkerrechtlichen Referaten tätig war, ist Dr. Traupel seit 1993 in den für Wirtschaft zuständigen Ressorts der Landesregierung Nordrhein-Westfalen bis zur Übernahme des Referats "EU-Beihilfenkontrolle dund Landeskartellbehörde" als Justiziar tätig gewesen.

 


Herr Johannes Trippe

Franz Trippe GmbH, Schmallenberg

Disposition/Kalkulation

 

 

Ausbildung:

  • Industriekaufmann, Gustav Hensel GmbH & Co.KG, Lennestadt
  • Diplom-Kaufmann, Universität Siegen

 

  • Mitglied im Kreistag Hochsauerlandkreis
  • Mitglied im Vorstand, Deutscher Auslandsbau-Verband e.V.

Herr Dr. Norbert Völker

Verband Deutscher Maschinen und Anlagenbauer (VDMA), Frankfurt am Main

Projektleiter Fachkräfteentwicklung für Afrika

 

Dr. Norbert Völker ist Projektleiter der VDMA Initiative "Fachkräfteentwicklung für Afrika".

 

Mit einer Exportrate von über 76 % benötigen die rund 3200 Mitgliedsunternehmen des VDMA und deren Kunden weltweit Fachkräfte, die Maschinen bedienen, warten und servicen können. Für Subsahara Afrika kooperiert der VDMA mit lokalen Traininig Centern in den Ländern Nigeria, Kenia und Botswana und baut dort eine bedarfsorientierte Fachkräfteentwicklung auf.

 

Nach einer beruflichen Ausbildung zum Karosseriebauer und dem Studium zum Gewerbelehramt arbeitete und promovierte er im Bereich der Ingenieurausbildung an der TU Darmstadt. Nach seiner Tätigkeit am Ministry of Education in Botswana kehrte er nach Deutschland zurück und arbeitet seit 2009 beim VDMA.

 


Herr Carl-Georg von Buquoy

EnergieAgentur.NRW, Düsseldorf

Leiter Themengebiet Photovoltaik

 

 

Ausbildung:

  • 1992: Abschluss Maschinenbauingenieur, RWTH Aachen
  • 1994-1996: Master of Business Administration, NIMBAS, Utrecht (NL) und Leeds/Bradford (UK)

Beruflicher Werdegang:

  • seit 04/2013: Leiter für das Themengebiet Photovoltaik
  • 2009-2013: Geschäftsführender Gesellschafter, GvB-NT
  • 1996-2008: Geschäftsführender Gesellschafter, Unicorn Consultants GmbH
  • 1992-1996: Werksleitung, Mercedes Benz Werk, Düsseldorf

Herr Gerhard Weber

Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg

Berater Entwicklungszusammenarbeit und Wirtschaft (EZ-Scout)
im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)

 

 

Ausbildung:

  • Diplom-Geograph

 

beruflicher Werdegang:

  • seit 06/2013: EZ-Scout IHK Bonn/Rhein-Sieg im Auftrag des BMZ
  • 2005-2013: Senior Projektmanager, sequa gGmbH, Bonn (Gesellschafter: DIHK, ZDH, BDI und BDA - seit 2010 GIZ)
  • 2001-2005: Projektmanager, AGEG e.G., Kirchheim unter Teck
  • 2001-2003: Gastdozent Internationales, Hochschule Reutlingen
  • 2001-2001: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Kooperation in Entwicklungsländern (IKE)
  • 1999-2000: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Universität Marburg, Fachbereich Geographie

Herr Dr. Jan Weckes

MBE Coal & Minerals Technology GmbH, Köln
Vertriebsleiter

 

 

Ausbildung:

  • 1992-2002: Promotion Dr. -Ingenieur, Institut für Eisenhüttenkunde, RWTH Aachen
  • 1992-1999: Studiengang Metallurgie und Werkstofftechnik (Fachbereich Bergbau, Aufbereitung und Eisenhüttenkunde), RWTH Aachen

 

beruflicher Werdegang:

  • seit 10/2016: Vice President - Global Sales & Marketing, MBE Coal & Minerals Technology GmbH, Köln
  • 04/2015-09/2016: Global Sales & Process Manager, MBE Coal & Minerals Technology GmbH, Köln
  • 07/2014-12/2014: Senior Vice President, Leiter Business Unit "Industrial Project Solutions", Rheinmetall International Engineering GmbH (ehemals Ferrostaal AG), Geisenheim
  • 12/2012-06/2014: Berater für Anlagenbauprojekte im Nahen Osten
  • 06/2011-11/2012: Manager Ferrous Solutions, Fa. Outotec RSA, Johannesburg, Südafrika
  • 04/2002-05/2011: Outotec GmbH, Oberursel als Project Manager, Senior Project Manager, Senior, Product Manager und Abteilungsleiter

Herr Andreas Wenzel, Moderator

Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK)

Referatsleiter Afrika und Internationale Rohstoffpolitik

 

Andreas Wenzel studierte nach einer kaufmännischen Ausbildung an der Hochschule Merseburg Betriebswirtschaftslehre und schloss dieses Studium als Diplom-Kaufmann ab. Darüber hinaus belegte er am interdisziplinären Afrikainstitut der Universität Bayreuth den MA-Studiengang African Development Studies.

 

Seine erste Berufstätigkeit sammelte er 2004/2005 im Rahmen eines Kammer- und Verbandsprojektes der Gesellschaft für technische Zusammenarbeit (GTZ) im südlichen Afrika. Von 2015 bis Ende 2016 war Andreas Wenzel Geschäftsführer des auf Mauritius ansässigen Bergbauunternehmens SBG Metals Africa. Zuvor war Andreas Wenzel seit 2011 Geschäftsführer der Südliches Afrika Initiative der Deutschen Wirtschaft – SAFRI unter dem Vorsitz von Prof. Dr. h.c. E. Schrempp. Zwischen 2006 und 2011 arbeitete er als Direktor für das südliche Afrika und seit 2010 auch als stellvertretender Geschäftsführer für den Afrika-Verein der Deutschen Wirtschaft.

 

Seit Dezember 2016 ist Andreas Wenzel Referatsleiter für Afrika und Internationale Rohstoffpolitik im Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK).


Herr Marc Zander, Moderator

Africon GmbH

Partner und CEO

 

 

  • geb. 1977, Afrikaerfahrung seit 1998, 3 Jahre für MAN AG in Nigeria
  • Groß- und Außenhandelskaufmann
  • Erfahrung in 28 afrikanischen Ländern
  • Studium im Bereich Internationales Management in Spanien, Australien, Dortmund (Schwerpunkte: Interkulturelles Management & Strategie)
  • Arbeits- und Lebenserfahrung in Nigeria, Südafrika, Indien und Dubai
  • seit 17 Jahren Experte für Afrika, Markteintrittsberatung
  • Mitglied im internationalen Beraternetzwerk für Afrika
  • Veröffentlichungen im Bereich Konsumgütermarkt Nigeria, Banken und IT-Potenzial in Afrika und Afrika im Generellen
  • Redner bei verschiedenen Organisationen wie Harvard Business School, VDMA, Hewlett Packard
  • Gründer und Geschäftsführender Gesellschafter, Africon GmbH, seit Februar 2011

 

Marc Zander ist Partner und CEO der Africon GmbH, einer deutschen Strategieberatung mit Fokus auf Afrika.

 

Mit mehr als 17 Jahren Afrikaerfahrung, in denen Herr Zander in Afrika lebte und für internationale Organisationen wie die MAN Gruppe und Wincor Nixdorf arbeitete, entwickelte er ein starkes Verständnis für einen hoch interessanten Markt. Das große Potenzial in Afrika und das zunehmende Interesse von Unternehmen, in Afrika Geschäftsbeziehungen aufbauen zu wollen sowie sein unternehmerischer Geist bewegten ihn dazu die Africon GmbH im Jahre 2010 als Start-Up zu gründen. 

 

Innerhalb der ersten fünf Jahre hat die Africon GmbH sowohl kleine Unternehmen zu Afrika beraten wie aber auch schon sehr multinationale Konzerne. Der regionale Fokus auf Nigeria, Ghana und Kenia, sein Hands-on-Ansatz in der Kundenbeziehung vor Ort sowie der Glaube, dass Afrika afrikanische Lösungen braucht, unterscheidet die Africon GmbH von anderen Unternehmensberatungen.


Herr Titus Zwirner

Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Köln

Partner  

 

Ausbildung:

  • Wirtschaftsprüfer
  • Steuerberater
  • Certified Public Accountant U.S.

Titus Zwirner has 14 years of Auditing and consulting experience in particular in the Life Sciences as well as Telecommunication, Media and Technology Sector. He serves global listed clients in the US and Germany as well as mid-size and Start-up entities in Germany. He is specialized in International Accounting, GAAP transition and the optimization of controlling and accounting processes.


As Head of the EY Start-up Initiative, he is responsible for a wide variety of service offerings, partnerships and sponsoring in this segment. With this initiative EY supports start-ups from the very beginning. EY provides assistance with pressing strategic, fiscal, management, legal and financial issues they are facing - visit us on www.start-up-initiative.ey.com!


SchirmherrschaftDer Ministerpräsident des Landes Nordrhein-WestfalenVeranstalterAuslandsgesellschaft.de e.V.IHK NRW - Die Industrie- und Handelskammern in Nordrhein-WestfalenKooperationspartnerDIHKAHKMWHEIMH NRWNRW InternationalPartnerGermany Trade & InvestAfrika-Verein der deutschen Wirtschaft e. V.GIZdeveloppp.deVDMAKFW DEGEnergieAgentur NRWBundesverband Deutsche Startups e. V.Baugewerbliche VerbändeDeutscher Auslandsbau-Verband e. V.iMOVENRW.BANKHBRSWirtschaftsförderung DortmundGhana Forum NRWSponsorenBrussels AirlinesVinoVinMedienpartnerIXPOS - Das Außenwirtschaftsportalblog:subsahara-afrikaAfrika PositiveLoNam
SchirmherrschaftDer Ministerpräsident des Landes Nordrhein-WestfalenVeranstalterAuslandsgesellschaft.de e.V.IHK NRW - Die Industrie- und Handelskammern in Nordrhein-WestfalenKooperationspartnerDIHKAHKMWHEIMH NRWNRW InternationalPartnerGermany Trade & InvestAfrika-Verein der deutschen Wirtschaft e. V.GIZdeveloppp.deVDMAKFW DEGEnergieAgentur NRWBundesverband Deutsche Startups e. V.Baugewerbliche VerbändeDeutscher Auslandsbau-Verband e. V.iMOVENRW.BANKHBRSWirtschaftsförderung DortmundGhana Forum NRWSponsorenBrussels AirlinesVinoVinMedienpartnerIXPOS - Das Außenwirtschaftsportalblog:subsahara-afrikaAfrika PositiveLoNam

Cookies:
Diese Website nutzt Cookies um unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.