VIDEO schließen

Logo NRW Startseite Archiv 5. Deutsch-Afrikanisches Wirtschaftsforum NRW 20184. Deutsch-Afrikanisches Wirtschaftsforum NRW 20163. Deutsch-Afrikanisches Wirtschaftsforum NRW 20142. Deutsch-Afrikanisches Wirtschaftsforum NRW 20121. Deutsch-Afrikanisches Wirtschaftsforum NRW 2010 Presse Anmeldung Kontakt Datenschutz
5. Deutsch-Afrikanisches Wirtschaftsforum NRW 20184. Deutsch-Afrikanisches Wirtschaftsforum NRW 20163. Deutsch-Afrikanisches Wirtschaftsforum NRW 20142. Deutsch-Afrikanisches Wirtschaftsforum NRW 20121. Deutsch-Afrikanisches Wirtschaftsforum NRW 2010

2. Deutsch-Afrikanisches Wirtschaftsforum NRW 2012
5. März 2012 in Dortmund

Startseite 2012ProgrammDokumentationTeilnehmendeBildergalerieReferentenBeratung + DialogDialogforumAusstellung

Referenten 2012

Herr Peter Abelmann, Moderator

SCI Verkehr GmbH, Dortmund

Prokurist und Leiter Logistik

Clustermanager LogistikCluster.NRW

 

 

Ausbildung:

  • Diplom-Geograph, Universität Bochum

Beruflicher Werdegang:

  • seit 2008: SCI Verkehr GmbH, Prokurist und Leiter Logistik
  • seit 2004: SCI Verkehr GmbH: Handlungsbevollmächtigter
  • 2004-2007: SCI Polska Sp.z.o.o., Geschäftsführer
  • seit 1999: SCI Verkehr GmbH: Projektleiter
  • 1999: van Eupen Spedition, Essen: Projektleiter Stadtlogistik
  • 1998: Ruhr-Universität Bochum: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Kultur- und Siedlungsgeographie

Sonstige fachliche Aktivitäten:

  • seit 2010: Beiratsmitglied Projekt IPL (Demografie in der Logistik)
  • seit 2010: Beiratsmitglied des last mile logistik netzwerkes im mittleren Ruhrgebiet
  • seit 2008: Clustermanager LogistikCluster.NRW
  • 2004-2005: Mitherauasgeber des Fachbuches eLogistiX
  • Fachveröffentlichungen in Westfälische Allgemeine Zeitung (Sonderteil Logistik), Deutscher Verkehrszeitung (DVZ), Frankfurter Allgemeine Zeitung, Verkehrsrundschau, Logistik für Unternehmen, Jahrbuch Logistik und weitere Fachpublikationen zu logistischen Spezialthemen
  • seit 2002: Geschäftsführer LOG-IT Club e.V.

Arbeitsschwerpunkte:

  • Standort- und Branchenberatung für Landes- und Bundesministerien für Wirtschaft und Verkehr
  • Logistische Standortentwicklung für Kommunen und Wirtschaftsförderungsgesellschaften
  • Outsourcingplanung bei der Vergabe von Logistikleistungen
  • Operational Excellence Logistik in Handel, Industrie und Speditionen
  • Analyse und Konzeption Logistikimmobilien
  • Management von Unternehmensnetzwerken in der Logistik
  • Marktanalysen Logistik- und Verkehrsmärkte (weltweit)

Herr Prof. Dr. Eberhard Becker, Moderator

TU Dortmund

Rektor i.R.

 

Prof. Dr. Eberhard Becker ist Mathematiker und war von 1979 bis 2008 an der TU Dortmund Inhaber des Lehrstuhls für Algebra am Institut für Mathematik. Von 2002 bis zu seiner Emeritierung war er Rektor der TU. Die Internationalisierung der Universität war ihm dabei ein besonderes Anliegen, das er strategisch verfolgte. Die bestehenden Kooperationen mit Universitäten in vielen Ländern, besonders mit China, hat er ausgebaut und neue Kooperationen initiiert. Dazu zählt auch die Partnerschaft der TU Dortmund mit der Kwame Nkrumah University of Science and Technology in Kumasi, Ghana, die sich mittlerweile in einem sehr fortgeschrittenen Kooperationsstadium befindet.

 

2010 bekam Eberhard Becker von der J.G. Herder Stiftung die Möglichkeit, an der Adama University in Äthiopien zu arbeiten, mit dem Auftrag, die Universität beim Übergang zu einer modernen Technischen Universtiät zu unterstützen. Im Einzelnen arbeitete er an der Einführung eines akademischen Programms im finanz- und versicherungsmathematischen Bereich, das zuvor in Äthiopien unbekannt war. In Zusammenhang mit diesem Projekt, das immer noch läuft, initiierte und führte Eberhard Becker viele Gespräche zwischen der Hochschule und Fachleuten der Wirtschaft aus Deutschland und Äthiopien. Auch Aspekte der Baubranche spielten dabei eine Rolle.

 

2005 wurde er zum Vorsitzenden der University Presidents' Conference of the World Technopolis Association WTA gewählt und blieb bis 2011 im Amt. In dieser Funktion wurde Eberhard Becker zu zahlreichen WTA-UNESCO Treffen, u.a. auch nach Namibia, Korea oder den Iran, als Referent eingeladen, wo er über verschiedene Themen des Technologie- und Wissenstransfers vortrug.

 

Von 2005 bis 2008 war Eberhard Becker zudem Vorsitzender des European Consortium of Innovative Universities ECIU. In dieser Vereinigung geht es vor allem um den Technologie- und Wissenstransfer zwischen Hochschulen, Wirtschaft und Industrie.

 

2007 war Eberhard Becker als Rektor der TU weiterhin Mitbegründer der Vereinigung "Der Innovationsstandort Dortmund", der von allen Akteuren aus dem Bereich Technologietransfer in Dortmund gebildet wird: Hochschule, Unternehmen, Industrie- und Handelskammer, Banken und Kommune.

 

Eberhard Becker hat an der Universität Hamburg studiert und promoviert und sich an der Universität Köln habilitiert. Er wohnt in Iserlohn, lebt dort und in Dortmund und hielt sich in den letzten Jahren viel in Afrika auf.


Herr Thomas Bittner

IHK Region Stuttgart

Fachreferent Außenwirtschaftsfinanzierung und -förderung / Internationales Ausschreibungswesen
Geschäftsbereich International

 

Thomas Bittner ist seit 1999 im Geschäftsbereich International der IHK Region Stuttgart aktiv und berät Unternehmen rund um die Themen Zahlungsbedingungen, Außenwirtschaftsfinanzierung und -förderung, Öffentliches Auftragswesen im Ausland sowie Beschaffungsregeln nationaler und internationaler Entwicklungs- und Finanzorganisationen. Seit Oktober 2005 betreut er den von den baden-württembergischen Industrie- und Handelskammern eingerichteten Projekt- und Procurementservice International - IHK ProServ International.

 

Ziel von IHK ProServ International ist es, den Dialog mit bilateralen und multilateralen Entwicklungs- und Finanzorganistaionen wie KfW-Entwicklungsbank, GIZ, Weltbankgruppe, Asiatische Entwicklungsbank (ADB), Interamerikanische Entwicklungsbank (EIB), Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD), EuropAid, Vereinte Nationen (UN) zu verbessern und Unternehmen auf die Geschäftsmöglichkeiten im Zuge der von diesen Organisationen finanzierten sozialen und wirtschaftlichen Entwicklungsprojekte und -programme aufmerksam zu machen. Zudem soll diesen Institutionen das Leistungsspektrum der in den Bereichen Gesundheit, Bildung, Energie, Verkehr, Wasser- und Abfallwirtschaft, Katastrophenmanagement und -prävention tätigen baden-württembergischen Consultants, Planungs- und Ingenieursbüros sowie Lieferanten bekannt gemacht werden.

 

Vor seiner Tätigkeit bei der IHK war Thomas Bittner Trainee beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK). Er ist Diplom-Volkswirt und ausgebildeter Bankkaufmann.


Herr Wulf-Christian Ehrich, Moderator

IHK zu Dortmund

stellvertretender Geschäftsführer Bereich International

 

 

Ausbildung:

  • Diplom-Geograph, Universitäten Münster und Leipzig

Beruflicher Werdegang:

  • seit 2004: IHK zu Dortmund, stellvertretender Geschäftsführer und Leiter Bereich Internationales
  • 2001-2004: IHK zu Dortmund, Leiter Referat Verkehr und Logistik
  • 2000-2001: Zentrale der Deutschen Telekom Immobilien und Service GmbH, Münster
  • 1999-2000: Universität Münster, Institut für Geographie, Abteilung Orts-, Regional- und Landesentwicklung/Raumplanung, wissenschaftlicher Mitarbeiter 

Herr Carsten Ehlers

Germany Trade & Invest
Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland für Außenwirtschaft und Standortmarketing, Berlin/Bonn

Korrespondent Südliches Afrika

 

 

Ausbildung:

  • Diplom-Volkswirt, Universität Tübingen
  • Auslandsstudium, Tongji Universität Shanghai/China

Beruflicher Werdegang:

  • seit 2004: Germany Trade & Invest, Korrespondent Südliches Afrika (2004-2011 in Johannesburg, Südafrika)

Carsten Ehlers berichtet seit 2004 für Germany Trade & Invest (bis 2008 Bundesagentur für Außenwirtschaft) über Geschäftschancen für deutsche Unternehmen im südlichen Afrika. Er hat alle Länder der Region regelmäßig bereist und berichtet über die unterschiedlichsten Branchen in der Region, angefangen von der Automobilindustrie bis hin zu Erneuerbaren Energien. Einen besonderen Schwerpunkt hat er auf die Themen Bergbau, Energie, Wasser und Telekommunikation gelegt. Anfang 2012 veröffentlichte Germany Trade & Invest die zu großen Teilen von ihm geschriebene Publikation "Energie im südlichen Afrika".


Herr Hans-Joachim Hebgen

DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH, Köln

Abteilungsdirektor "Programmfinanzierungen"

 

Ausbildung:

  • Diplom-Kaufmann, Universität Köln

Beruflicher Werdegang:

  • seit 1980: Mitarbeiter der DEG
    • seit 1986 als Abteilungsleiter in verschiedenen Funktionen tätig
    • 2000-2006: Abteilungsleiter "Deutsche Unternehmen"
    • seit 2007: Abteiligungsdirektor "Programmfinanzierungen"
  • 1976-1980: Referent bei der Wirtschaftsvereinigung Bergbau e.V., Bonn
  • nach dem Studium: Volontariat beim Kölner Stadt-Anzeiger

Ehrenämter:

  • Mitglied im Außenwirtschaftsausschuss der IHK Köln
  • 1989-2006: Vice-Chairman der SAGECO (Saudi German Development and Investment Company Ltd.), Saudi- Arabien

Hans-Joachim Hebgen hat seine beruflichen Schwerpunkte in der Entwicklung von Internationalisierungsstrategien für deutsche mittelständische Unternehmen mit Fokus auf Entwicklungsländer. In diesem Zuammenhang beschäftigt er sich u.a. mit der systematischen Vorbereitung von Auslandsinvestitionen, der Beurteilung von Partner-, Projekt- und Länderrisiken sowie mit Finanzierungsfragen.

Weitere Schwerpunkte seiner Tätigkeiten sind die Beratung mittelständischer Unternehmen bei der Strukturierung und Finanzierung von Investitionen in Entwicklungsländern sowie der Einsatz öffentlicher Mittel zur Förderung von investitionsbegleitenden oder vorbereitenden Maßnahmen in diesen Ländern und die Durchführung der entsprechenden Programme.

Hans-Joachim Hebgen ist Autor mehrerer Veröffentlichungen zum Thema Auslandsinvestitionen. U.a. verfasste er die Titel "Standort Ausland", "Checkliste des konkreten Handlungsbedarfs bei Joint Ventures" und "Projektfinanzierung im Ausland".


Frau Christiane Heldermann

DF Deutsche Forfait AG, Köln

Executive Director, Teamleitung Handel

 

 

Ausbildung:

  • Magistra Artium in Kunstgeschichte, Romanischer und Englischer Philologie, Universität Heidelberg
  • Erasmus-Stipendiatin Rijksuniversiteit Gent

Beruflicher Werdegang:

  • seit 2000: DF Deutsche Forfait AG, Köln
    • seit 2011: Executive Director, Teamleiterin Handel
    • 2001-2011: Manager Trade Finance
    • 2000-2011: Vorstandsassistenz

Christiane Heldemann betreut Banken aus der Region Subsahara-Afrika und hat für die DF Deutsche Forfait AG z.B. Transaktionen mit Firmen und Banken aus Ghana, Nigeria, Äthiopien und Eritrea begleitet. Sie nimmt regelmäßig an der Africa Trade & Investment Conference und der West Africa Trade & CommodityFinance Conference teil.

Christiane Heldemann reist regelmäßig in die Region, um dort u.a. die Vorbereitung und Strukturierung neuer Exportgeschäfte aus dem europäischen Raum zu unterstützen und um neue Geschäftskontakte zu knüpfen.

  • 1996-2000: López-Ebri Fachübersetzungen, Bremen: Leiterin der Disposition

Herr Hans Jörg Hübner

GfG Gesellschaft für Gerätebau mbH, Dortmund

Geschäftsführer

Honorarkonsul der Republik Südafrika

 

Ausbildung:

  • Diplom-Kaufmann, Universität Münster

Beruflicher Werdegang:

  • seit 1983: Geschäftsführer der GfG Gesellschaft für Gerätebau mbH, Dortmund
  • seit 1984: Gründung GfG (Pty.) Ltd., Johannesburg
  • 21.01.1998: Ernennung zum Honorarkonsul der Republik Südafrika durch Nelson Mandela
  • 1998-2001: Eine-Welt-Beirat NRW
  • seit 1999: Mitglied der Vollversammlung der IHK zu Dortmund
  • seit 2000: Mitglied des Asien-Pazifik Ausschusses des BDI
  • 2002-2006: Vorsitzender des Außenwirtschaftsausschusses der IHK

Herr Ansgar Kiene, Moderator

Stiftung World Future Council, Südafrika

Direktor Afrika

African Renewable Energy Alliance

Koordinator

 

 

Beruflicher Werdegang:

  • seit 2010: World Future Council, Leiter des Afrika Verbindungsbüros Äthiopien/Südafrika
  • seit 2007: Stiftung World Future Council, Kampagnenmanager Klima/Energie in Hamburg
  • 2007: FIAN International, Hamburg, Kampagnenkoordinator
  • 2006-2007: Forum Umwelt & Entwicklung, Bonn, Koordinator Civil G8 Dialogue
  • 2005: Greenpeace Deutschland, Kampagnenmanager Klima/Energie
  • 1997-2004: Internationaler Media Manager, Düsseldorf/London

Als professioneller Kampagnenmanager, spezialisiert auf erneuerbare Energien für nachhaltige Entwicklung in Afrika, leitet Ansgar Kiene das World Future Council (WFC) Verbindungsbüro in Johannesburg, Südafrika. Der WFC, der sich für nachhaltiges Denken und Handeln im Interesse zukünftiger Generationen einsetzt, berät Poltiker über zukunftsfähige Gesetze und unterstützt sie bei der Einführung  von "Best Policies".

Einer der Schwerpunkte des WFC Afrika ist die Koordinierung und Organisationsentwicklung der African Renewable Energy Alliance (AREA), einer globalen Plattform für Experten aus Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Forschung zu Informationsaustausch über politische Rahmenbedindungen, Technologien und Finanzierungsmöglichkeiten für einen beschleunigten Ausbau erneuerbarer Energien in Afrika.


Frau Nicole Klug

German American Chamber of Commerce, Inc. New York

Manager UN Procurement

 

Ausbildung:

  • Betriebswirtin (VWA)

 

Beruflicher Werdegang:

 

Nicole Klug ist seit 2009 bei der Auslandshandelskammer (AHK) in New York u.a. Ansprechpartnerin für deutsche Unternehmen für Fragen rund um das Beschaffungswesen der Vereinten Nationen (VN). In dieser Funktion arbeitet sie eng mit ihrer AHK-Kollegin am VN-Standort Kopenhagen zusammen, die dort ähnliche Aufgaben erfüllt.

 

Nicole Klug organisiert und begleitet regelmäßig Delegationsreisen und Veranstaltungen, wobei im Fokus die Unterstützung deutscher Firmen bei der Kontaktaufnahme mit den Vereinten Nationen steht. Der Anteil deutscher Unternehmen an der Auftragserteilung im Rahmen des VN-Beschaffungswesens soll damit erhöht werden. Darüber hinaus ist sie seit 2011 Vorstandsmitglied des EUPF (European Procurement Forum), einem Zusammenschluss der Europäischen Ständigen Vertretungen am Standort New York mit dem gemeinsamen Ziel, jedes Jahr ein Seminar zum Beschaffungswesen der VN zu veranstalten.

 

Bevor Nicole Klug ihren Weg nach New York angetreten hatte, war sie in der Privatwirtschaft tätig und verfügt über mehrjährige Erfahrung in Bereichen der Finanzdienstleistung sowie der Herstellung und dem Vertrieb von Produkten für die Luftfahrt.


Herr Thomas Kubbe

WILO SE, Dortmund

Senior Vice President Sales Region EMEA

 

Ausbildung:

  • Diplom-Kaufmann, TU Dortmund

Beruflicher Werdegang:

  • seit 1985: WILO SE, Dortmund, Senior Vice President Sales Region EMEA
  • 1981-1985: Flachglas Pilkington AG, Gelsenkirchen
  • 1979-1981: Hoesch AG, Dortmund

Herr Dr. Joachim Leonhardt

Dr. Leonhardt Consulting, Essen

 

 

Ausbildung:

  • Promotion (Dr.-Ing.), TU Clausthal, Fakultät für Energie- und Wirtschaftswissenschaften
  • Diplom-Informatiker, TU Dortmund, Universitäten Hagen und Essen

Beruflicher Werdegang:

  • seit 2006: Dr. Leonhardt Consulting, Essen
  • seit 1990: Leonhardt InformationsTechnologie, Gründer und Inhaber

Dr. Joachim Leonhardt ist seit Jahren international aktiv, insbesondere in den Bereichen Energie und Rohstoffe. Seit 2009 hat Dr. Leonhardt bei unterschiedlichen Aktivitäten im Kontext Afrika zahlreiche Erfahrungen gesammelt. Diese betreffen zum Beispiel Rohstoffhandel, Finanzierung und Erneuerbare Energien.

Bei der Europäischen Kommission ist er Gutachter für die Themengebiete Geowissenschaften und Umwelt. In jüngster Zeit hat Dr. Leonhardt auf Anregung der Bundeswehr, Amt für Geopolitik, eine umfangreiche Studie zum Thema „Rohstoffe in Afrika und Aspekte zu ihrer Nutzung“ erstellt. In diesem Zusammenhang wurden von ihm auch übergeordnete Aspekte zu den Rahmenbedingungen afrikanischer Länder erarbeitet.

 

Referenzen:

  • seit 2008: Forschungsarbeiten im Bereich Rohstoffkataster (mineralische Rohstoffe) und zur Vorhersage verborgener Gefahren im Steinkohlebergbau
  • 2007-2009: Führung und Koordinierung eines europäischen Energie- und Rohstoffprojekts: EU Research Found for Coal & Steel - "IHC" - Initiative Hard Coal: Vorbereitungsphase (Polen, Niederlande, Deutschland, Ungarn)
  • 2006-2007: Strategie- und Managementberatung für internationale Rohstoffprojekte in Kooperation mit der Deutschen Fachvereinigung Auslandsbergbau/Wirtschaftsvereinigung Bergbau und der EnergieAgentur.NRW (u.a. China, Mongolei, Laos)
  • 2004-2005: Erstellung der Doktorarbeit, von der Deutschen Geodätischen Kommission (DGK) ausgewählt und durch die Bayerische Akademie der Wissenschaften veröffentlicht
  • 2003-2005: Forschungsarbeiten und wissenschaftliche Ergebnisse für die Prädiktion von Flözauswaschungen im Steinkohlebergbau (Universität Dalian, China; Deutschland)
  • 2001-2003: Ingenieurwissenschaftliche Betreuung einer Erfindergemeinschaft in den Bereichen Bodenkontrolle, Tunnelbau und Bergbau
  • 1994-1998: Beratungsarbeiten für verschiedene Vorstandsmitglieder der Ruhrkohle Bergbau AG/DSK, jetzt RAG: Optimierung von Arbeitsabläufen, Sicherung von Know-How, Erstellung einer IT-Gesamtkonzeption mit anschließender Begleitung der Realisierung (QS/QM) und dazugehörigen Migrationsprozessen für die Hauptverwaltung und die Produktionsbetriebe/Bergwerke

Herr Jan-Patrick Martens

Ghanaian-German Economic Association (GGEA), Ghana

Geschäftsführer

 

Ausbildung:

  • 1989-1990: Wirtschafts- und Sozialwissenschaft, Universität Lüneburg
  • 1990-1992: Verwaltungswissenschaften, Universität Konstanz
  • 1992-1993: ERASMUS-Stipendiat, University of Newcastle upon Tyne/UK
  • 1994-1996: Verwaltungswissenschaften, Diplom-Abschluss, Universität Konstanz

Beruflicher Werdegang:

  • seit 2005: Geschäftsführer Ghanaian-German Economic Association
  • 2002-2005: German Saudi Arabian Liaison Office for Economic Affairs, Leiter der Außenstelle Jeddah, Beauftragter des Deutschen Außenhandels
  • 2001: German Saudi Arabian Liaison Office for Economic Affairs, Beauftragter für den deutschen Außenhandel, Hauptgeschäftsführer Riyadh
  • 1998-2000: Official Irano-German Chamber of Industry and Commerce, stellvertretender Geschäftsführer
  • 1997-1998: German Brazilian Institute of Technology (angegliedert an das German Brazilian Chamber of Commerce), Assistent

Herr Dr. Michael S. Quednau

SPICON GmbH, Berlin

Berater

 

Ausbildung:

  • Diplom in Geologie und Mineralogie, Freie Universität Berlin
  • Promotion in (Geo-)Chemie, Freie Universität Berlin
  • Habilitation in (Geo-)Mikrobiologie, Freie Universität Berlin (seit 2010)

Beruflicher Werdegang (Auszug):

  • seit 2002: Geologische Partnerschaftsgesellschaft "SiQued - Geostrategies", Berlin, Gründung, Partnerschaft und Geschäftsführung, siqued.com
  • 2010: Entwurf von rohstoffgeologischen Erkundungskampagnen in Angola auf Industrieminerale und seltene Metalle
  • 2009/2010: Entwicklung einer bilateralen Explorations- und Exploitationskampagne in NW Namibia auf geostrategische Metalle
  • 2007-2010: Gründung eines Unternehmens in Berlin Adlershof für Foschung & Entwicklung (F&E) im Bereich Bergbau/Metallindustrie & Recycling, n-mining.de
  • 2007-2008: Verbundprojekt zur wirtschaftlichen Gewinnung von Sekundärrohstoffen aus Bergbauabfällen  im Kupfergürtel im NW Sambias mittels nanobiotechnologischer Strategien
  • 2003-2005: Rohstoff-Explorationsprojekt "Dimako Daniela" auf Gold in Ost Kamerun
  • 2000-2002: Honorartätigkeit als Dozent für Geoinformatik und Fernerkundung auf Grundwasservorräte in semiariden Gebieten
  • 1996-1999: Senior-Geologe Essex Resource Incorp. Canada, Santa Cruz/Bolivien: Erkundung auf Gold in Lateriten und Buntmetallvererzungen in Ost-Bolivien
  • 1993-1996: EU-Projekt "Zur Geochemie von Metallanreicherungen in marinen Sedimenten", Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Baugrundgutachten, Freie Universität Berlin, Fachbereich Geowissenschaften, Fachrichtung Rohstoff-, Umwelt- und Hydrogeologie
  • 1989-1993: Wissenschaftlicher Mitarbeiter in Lehre und Forschung zur Geologie & Geochemie mineralischer Stoffe, Freie Universität Berlin, Fachbereich Geowissenschaften, Fachrichtung Angewandte Geologie

Herr Heinz G. Rittmann

Baugewerbliche Verbände, Düsseldorf

Stellvertretender Hauptgeschäftsführer

Leiter der Abteilung "Betriebswirtschaftliche Unternehmensführung"

Freiberuflicher Unternehmensberater

 

Ausbildung:

  • Diplom-Kaufmann, Universität Münster
  • Diplom-Bauingenieur, Fachhochschule Bochum

Beruflicher Werdegang:

  • seit 2009: Baugewerbliche Verbände, Düsseldorf, stellvertreter Hauptgeschäftsführer
  • seit 1999: Baugewerbliche Verbände, Düsseldorf, Berater für KMU im Bereich Baugewerbe
  • 1995-1998: Zentralverband des Deutschen Baugewerbes, Referent für Betriebswirtschaft, verantwortlich für KMU im Baugewerbe
  • 1993: GTZ, Eschborn, freiberuflicher Berater für die Privatisierung in Sambia
  • 1989-1994: Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Abteilungen Duisburg und Gelsenkirchen, Dozent für EDV

Heinz G. Rittmann ist seit Jahren in verschiedenen afrikanischen Staaten tätig. Die Initiierung und Betreuung von deutsch-afrikanischen Joint Venture ist einer der Schwerpunkte seiner Arbeit in Afrika. In diesem Zusammenhang war er u.a. in Äthiopien, Madagaskar, Kamerun, Ghana, Burkina Faso, Sansibar, Tansania, Liberia, Kenia und Uganda tätig.


Darüber hinaus engagiert er sich stark im Bereich der institutionellen Entwicklung des afrikanischen Privatsektors. Dutzende Workshops sowie andere bilaterale Veranstaltungen wurden in Afrika und Nordrhein-Westfalen zwischenzeitlich konzipiert und durchgeführt. Im Mittelpunkt standen aber immer kleine und mittelgroße Unternehmen des Bausektors aus beiden Kontinenten.

 

Die GIZ mbH (vormals GTZ mbH), die InWEnt gGmbH, das Auswärtige Amt, das Bundesministerium für Entwicklung und Zuammenarbeit sowie verschiedene Landesministerien aus Nordrhein-Westfalen, der Zentralverband Deutsches Baugewerbe, Pro€Invest, BizClim sowie das Centre for the Development of Entreprise sind weitere Partner in der Zusammenarbeit mit afrikanischen Institutionen und Unternehmen.

 

Heinz G. Rittmann ist darüber hinaus Autor verschiedener Titel, u.a. zum Marketing für Bauunternehmer und Handwerker sowie zum Auslandsengagement von kleinen und mittelgroßen Bauunternehmen.


Herr Jan-Dirk Schuisdziara

Kühne & Nagel (AG & Co.) KG, Hamburg

Vice President Projekt Logistik, Öl & Gas, Zentraleuropa

 

 

 

Ausbildung:

  • Speditionsausbildung, Prüfung vor der IHK Hamburg
  • Zertifikat "DLU–The Learning Organization", Fachhochschule Hamburg

Beruflicher Werdegang:

  • seit 2009: Kühne & Nagel (AG & Co.) KG, Hamburg: Vice President Projekt Logistik, Öl & Gas, Zentraleuropa
  • 2007-2009: Agility Logistics GmbH, Hamburg: Vice President Projekt Logistik, Zentraleuropa
  • 2005-2009: Agility Logistics GmbH, Hamburg: Leiter Geschäftsbereich Seefracht
  • 1995-2004: Rohde & Liesenfeld GmbH, Hamburg: Abteilungsleiter Fernost
  • 1991-1995: Deugro Carl E. Press KG, Hamburg: Betriebsleiter Seefracht (Fernost, Südafrika)
  • 1985-1990: Panalpina GmbH, Hamburg: Ausbildung/Exportsachbearbeiter: Fernost
                     Panalpina (S) Pte, Singapore–Import + Projekt: Abteilungsleiter von PT Pertamina, Indonesien Öl
                     & Gas
                     Panalpina (Hong Kong-China Ltd), Hong Kong: Abteilungsleiter für Spezialverkehre

Jan-Dirk Schuisdziara ist seit mehr als 25 Jahren im internationalen Logistikbereich tätig und hat dabei mehr als 15 Jahre mit industriellen Projekten zu tun. Seit 2010 ist er Mitglied im Vorstand des Afrika-Vereins der deutschen Wirtschaft e.V. in Hamburg.

 


Herr Ababacar Seck

Dr. Pecher AG, Erkrath

Geschäftsbereichsleiter Afrika, Mittlerer Osten und Frankreich

 

 

Ausbildung:

  • Geograph M.A., Universität Düsseldorf

Beruflicher Werdegang:

  • seit 2001: Ingenieurbüro Dr. Pecher AG, Erkrath, Geschäftsbereichsleiter Afrika, Mittlerer Osten und Frankreich
  • seit 2000: Pecher Software GmbH, Erkrath
  • 1999-2000: Universität Düsseldorf, Geographisches Institut, Tutor in Siedlungs- und Stadtgeographie
  • 1998-2001: Universität Düsseldorf, Geographisches Institut, Lehrstuhl für Wirtschaftsgeographie und Entwicklungsforschung, studentische Hilfskraft
  • 1995-2000: Mannesmann Kronprinz, Brinkmann Nemeyer, Finanzberatung Aegon/Moneymaxx, Kanzlei Bruckhaus Leber Westrick: studentische Hilfskraft

Ababacar Seck ist Wirtschaftsgeograph aus dem Senegal mit deutscher und senegalesischer Staatsangehörigkeit. Seine fachlichen Stärken im Bereich der Wirtschaft und Entwicklungspolitik liegen auf dem Gebiet der Akquisition im Auslandsgeschäft, der internationalen Vertragsverhandlungen und Vertragswerkerstellungen, der Aufstellung von Wirtschaftsdelegationen sowie der Messeorganisation und -koordination.

Neben der internationalen Kooperation und Integration hat er auch Expertise im Bereich der Datenverarbeitung in der Wasserwirtschaft und im Bereich GIS.

Ababacar Seck hat vor seinem Geographiestudium ein Jahr lang Jura an der Universtiät Gaston Berger bei Saint Louis im Senegal studiert und von 1997 bis 1999 zusätzlich mehrere Semester Wirtschaftswissenschaften an der Universität Duisburg.

 

Verbandstätigkeiten und Mitgliedschaften:

  • 2005-2010: Vorstandsvorsitzender des Afrikanischen Dachverbandes in NRW, Düsseldorf
  • 2005-2011: Vorsitzender und zuvor Geschäftsführer von "Jàpoo NRW e.V.", Dachverband der senegalesischen Vereine in NRW, Düsseldorf
  • Mitglied der German Water Partnership
  • Mitglied der NRO "Hilfe für Senegal" e.V., Coesfeld
  • Mitglied des CoMoPa (Conseil Mondial du Panafricanisme - Panafrikanischer Weltrat)

 


Herr Hartmut Sieper

Trans Africa Invest GmbH, Unternehmensberatung, Eltmann

Gründer und Geschäftsführer

Fondsberater des luxemburgischen Investmentfonds Nestor Afrika 

 

Seit 1997 ist er als selbständiger Unternehmensberater und Seminarleiter national und international tätig. Schwerpunkte seiner Tätigkeit betreffen die strategische Beratung, die Erstellung und Beurteilung von Businessplänen und die Entwicklung und Umsetzung von Geschäftskonzepten. Von 2006 an konzentriert er sich zunehmend auf die Wachstumsmärkte in Afrika.

 

Von 1995 bis 1997 war Hartmut Sieper Vorstand einer börsenartigen Beteiligungsgesellschaft mit dem Geschäftsfeld Investmentanalyse, Börsentransaktionen und Private Equity in Osteuropa.

 

Hartmut Sieper war Gründer und Vorstandsmitglied einer deutschen Venture Capital und Private Equity Gesellschaft. Davor arbeitete er bei der Privatbank Hauck & Aufhäuser KGaA als Wertpapierberater, Vermögensverwalter, Fondsmanager, Analyst und Anlagestratege.

 

Bis 2000 war er Vorstand und Geschäftsführer der Vereinigung Technischer Analysten Deutschlands e.V. (VTAD) sowie Vorstandsmitglied der International Federation of Technical Analysts (IFTA) in New York. Hartmut Sieper ist der Autor mehrerer Bücher über Afrika, darunter das Standardwerk "Investieren in Afrika" (München 2008), den Ratgeber "Am Kap der guten Geschäfte" (München 2010) und den Titel "Redefining Business in the New Africa" (USA 2011).

 

Hartmut Sieper studierte Chemie und Geografie an der Technischen Universität Darmstadt mit Abschluss Erstes Staatsexamen und absolvierte anschließend eine Ausbildung zum Bankkaufmann.


Herr Dr. Bernd Vels

Fichtner Mining & Environment GmbH

Geschäftsführer

 

 

Ausbildung:

  • Diplom-Geologe, Universität Münster
  • Promotion Naturwissenschaften, Universität Münster
  • Studium der Betriebswirtschaft

Beruflicher Werdegang:

  • seit 2002: Fichtner Mining & Environment GmbH, Essen: Geschäftsführer und Partner. Technische und wirtschaftliche Bewertung von konventionellen Energie- und Bergbauprojekten. Rohstoffwirtschaft
  • 2000-2002: AHS GmbH, Berlin, Ingenieurgesellschaft der DB: Geschäftsführer. Umwelt-, Infrastruktur- und Bau-Projekte
  • 1995-2000: Siepe Agiplan AG, Dortmund: Geschäftsführer. Internationale Beratung im Bereich Bergbau, Industrie und Infrastruktur
  • 1975-1995: Uranerzbergbau GmbH (Gesellschaft in der RWE Gruppe): Geschäftsbereichsleiter. Bergbauberatung weltweit

Fichtner Mining & Environment GmbH gehört zur Fichtner Gruppe, eine der größten unabhängigen deutschen Ingenieurgesellschaften mit weltweiter Präsenz. Die Fichtner-Gruppe plant und berät im Bereich Energie (konventionell und alternativ). Energieverteilung, Infrastruktur, Wasserver- und Abwasserentsorgung sowie Bergbau und Umwelt.

 

Die Fichtner Mining & Environment GmbH befasst sich primär mit den Themen:

  • Bergbauberatung, Bergbauplanung
  • Rohstoffwirtschaft
  • Wirtschaftliche Bewertung, Kosten-Nutzen-Analysen von Bergbau-, Energie- und Infrastrukturprojekten
  • Umweltbewertungen und Umweltstudien
  • Konzepte für Neuaufschlüsse im Bereich Rohstoffgewinnung und Rohstoffaufarbeitung
  • Untertagespeicherung von flüssigen und gasförmigen Substanzen für die Energie-Industrie

Herr Friedrich Wilhelm Wagner

Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes NRW

Leiter der Projektgruppe Außenwirtschaft / NRW.International, NRW.Invest

Koordinator Internationale Rohstoffsicherung

 

 

Ausbildung:

  • Assessor des Bergfachs
  • Diplom-Ingenieur Fachrichtung Bergbau, RWTH Aachen

 

Beruflicher Werdegang:

  • seit 2007: Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr NRW, Leiter der Projektgruppe Außenwirtschaft / NRW.International, NRW.Invest, Koordinator Internationale Rohstoffsicherung
  • 2003-2007: Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie NRW, Ministerium für Wirtschaft und Arbeit NRW (bis 2005): Leiter des Referats Außenwirtschaft Amerika, Afrika, Naher Osten und GUS
  • 1994-2003: Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Technologie NRW: Leiter des Referats Wirtschaftliche Angelegenheiten des Steinkohlebergbaus, Auslandsmärkte Bergbau/Bergbauzulieferer, Bergaufsicht
  • 1990-1994: Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Technologie NRW: Referent Planungen im Bergbau, Lagerstättensicherung und Markscheidewesen
    Nationaler Experte EU Programm Rechar I
  • 1984-1990: Bergamt Gelsenkirchen, Fachbereichsleiter

Herr Andreas Wenzel

Südliches Afrika Initiative der deutschen Wirtschaft (SAFRI), Stuttgart

Generalsekretär

 

 

Andreas Wenzel ist seit Juli 2011 Generalsekretär der Südliches Afrika Initiative der deutschen Wirtschaft – SAFRI.

Die Südliches Afrika Initiative der deutschen Wirtschaft – SAFRI wurde 1996 vom Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft (AV), dem Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) und dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) gegründet. Vorsitzender von SAFRI ist Prof. Dr. h.c. Jürgen Schrempp.

SAFRI setzt sich gemeinsam mit diesen Trägerorganisationen für ein stärkeres Engagement deutscher Unternehmen in der Region Südliches Afrika (Southern African Development Community – SADC) ein und macht die Verantwortung der Unternehmen für ihr Engagement in der Region sichtbar.

Zwischen 2006 und 2011 war Andreas Wenzel Referent für das südliche Afrika im Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft in Hamburg, seit Anfang 2010 zudem stellvertretender Geschäftsführer. Andreas Wenzel hat bereits in den Jahren 2004 und 2005 im Rahmen einer Projekttätigkeit für den Afrika-Verein gearbeitet. Er studierte nach einer kaufmännischen Ausbildung in einem Versicherungskonzern Betriebswirtschaftslehre und schloss dieses Studium als Diplom-Kaufmann ab. Darüber hinaus belegte Andreas Wenzel am interdisziplinären Afrikainstitut der Universität Bayreuth die BA/MA Studiengänge African Development Studies.


Herr Bernd Wolff

Energiebau Solarstromsysteme GmbH, Köln

Leiter der Abteilung für autarke Solarstromsysteme

 

 

Ausbildung:

  • Ausbildung als Elektriker für Solartechnologie, Energiebau Solarstromsysteme GmbH, Köln
  • Ausbildung als Erzieher mit Schwerpunkt Jugendhilfe und Handwerk

Beruflicher Werdegang:

  • seit 1987: Energiebau Solarstromsysteme GmbH, Köln:
    • bis 1989: als Techniker
    • seit 2001: als Leiter der Abteilung für autarke Solarstromsysteme  

Bernd Wolff hat seit 1996 ca. 60 Reisen nach Afrika unternommen. Als Fachlehrer war er in Mali, Ghana, Tansania, Ruanda und Äthiopien tätig, als Bauleiter in Mali, Ghana, Kamerun, Nigeria, Tansania, Ruanda, Burundi und Äthiopien. Im Jahr 2002 entwickelte er das Solar-Training-System "Solar Coach". Von 2004 bis 2006 entwickelte er zusammen mit Technikern aus Mali und Ghana die "Solar-Lightbox".


Hervorzuheben ist weiterhin, dass Bernd Wolff von 2003 bis 2008 Projektmanager des internationalen Projektes zwischen Ghana, Mali, Tansania und Deutschland zum Thema "Energy supply with solar-hybrid-systems in the rural areas of Africa" war und 2007 von der Harvard University, Boston, für "The best project cooperation between Europe and Africa" ausgezeichnet wurde.


Aktuell war er von 2010 bis 2011 Projektmanager des 515 kW Solar PV plant für das neue UNEP-Hauptquartier Bürogebäude in Nairobi, Kenia.


SchirmherrschaftDie Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-WestfalenVeranstalterAuslandsgesellschaft.de e.V.in Kooperation mitDIHKAHKIHK NRWDEGgizPartnerSAFRINRW InternationalLogistik NRWBaugewerbliche VerbändeWirtschaftsförderung DortmundEine Welt Netz NRWSEFIEESponsorenVinoVinMedienPartnerHandwerksblattafrikapostAfrica positiveLoNamAfroPort
SchirmherrschaftDie Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-WestfalenVeranstalterAuslandsgesellschaft.de e.V.in Kooperation mitDIHKAHKIHK NRWDEGgizPartnerSAFRINRW InternationalLogistik NRWBaugewerbliche VerbändeWirtschaftsförderung DortmundEine Welt Netz NRWSEFIEESponsorenVinoVinMedienPartnerHandwerksblattafrikapostAfrica positiveLoNamAfroPort

Cookies:
Diese Website nutzt Cookies um unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.